Lilly und die Glücksfabrik

Lilly und die Glücksfabrik

Familienmusical von 5 bis 99

Ein Projekt von: Verein Rabauki
Projektleitung: Juci Janoska
Glück kann man sich nicht kaufen. Oder doch?

Lilly lebt in einer modernen, computergesteuerten Zukunftswelt. Die Menschen genießen einen gewissen Lebensstandard, und auch ihr Standardglück bekommen sie ganz einfach durch den Kauf von „Tschips“ aus der Glücksfabrik. Standardisiertes, gewährleistetes Glück vom Direktor der Fabrik, Herrn Reichhard Glücklich. Diese Tschips helfen den Blumen beim Wachsen, den Menschen beim Verlieben und machen glücklich und fit und jede Party zum Hit.

Eines Tages findet Lilly ein Buch, so etwas hat sie noch nie gesehen, sie kennt ja nur Dateien. Es ist eine Liebesgeschichte aus dem Jahr 2010. Sie bemerkt sofort, dass früher alles anders war,
es gab nämlich keine Tschips! Lilly befragt ihre Oma, und die erinnert sich schließlich, dass früher gelacht wurde, wenn man sich Witze erzählte, und die Menschen sich einfach so verliebten. Können Lilly und ihre Freunde es schaffen, die Menschen zu überzeugen, dass man auch ohne Tschips glücklich sein kann? Ist es vielleicht doch der Rauch der Glücksfabrik, der die Menschen so träge und gleichgültig macht? Findet Lilly einen anderen Weg zu guter Energie? Und was passiert
mit dem Direktor, Herrn Reichhard Glücklich? Nach den Erfolgsmusicals „Lilly und der magische Spiegel“, „Lilly.SOS.Robostan“ und „Lilly und die Angstfee“ setzt sich der Verein Rabauki dieses Jahr mit den Themen Umweltschutz, Abhängigkeit des Menschen von Industrie und Technik und zwischenmenschlicher Kommunikation auseinander.

Gemeinsam mit dem Rabauki-Profiteam spielen Kinder aus Bruck/L. und Umgebung sowie Menschen mit besonderen Bedürfnissen und gewährleisten auch ohne Tschips fetzige Musik,
lustige Charaktere und gute Energie!
Mit freundlicher Unterstützung von:
  • Energiepark Bruck/L.
  • Gemeinde Bruck/L.
  • Lebenshilfe NÖ
  • Sennheiser
  • Soundtrack Vienna
  • Verein Rabauki
 
 
Mehr Projekte
Auswahl neu laden
  • Berlin - Die Sinfonie der Großstadt
    Lade Daten...
  • CUBIX Industrie-Utopie im Kunstcontainer
    Lade Daten...
  • Bromberg und Industrie bleibt Utopie
    Lade Daten...
  • Porta Pagana 2011
    Lade Daten...
  • gestern - heute - morgen
    Lade Daten...
  • Wo der Stein durchs Feuer geht
    Lade Daten...
 
 
Kultur NiederösterreichBundesministerium für Unterricht, Kunst und KulturRaiffeisen. Meine BankDie Niederösterreichische Versicherung