Römisches Geschirr

Römisches Geschirr

Kinder töpfern Nützliches aus Ton

Ein Projekt von: Bertha von Suttner Schule
Projektleitung: Dir. Ingeborg Schramm
Selbst gemachte Römer„töpfe“

An der Bertha von Suttner Schule, Allgemeine Sonderschule und Sonderpädagogisches Zentrum, wird das Projekt „Geschirr der Römer“ mit den Kindern und Jugendlichen der Schule und
den angeschlossenen Integrationsklassen der Volksschule I in Schwechat im Rahmen verschiedener Workshops durchgeführt. In Verbindung zu unserem 2. Schulprojekt, das dem Spiel der Römer gewidmet ist, wird ein Stationenbetrieb aufgebaut, in dem sämtliche Kinder alle verschiedenen Projektangebote nutzen können.
Eine Woche lang beschäftigen sich die SchülerInnen mit dem uralten Handwerk des Töpferns. Der Umgang mit dem Material Ton, das Erlebnis, aus einem unförmigen Klumpen selbstständig einen Gebrauchsgegenstand zu formen, soll den Kindern eine längst vergangene Kultur näher bringen, in der das Töpferhandwerk einen wichtigen Bestandteil zur Gestaltung des täglichen Lebens bildete.

Unter Anleitung von Frau Dr. Bernhard, die Lehrerin an der Schule ist und seit Jahren den Zusatzunterricht „Töpferisches Gestalten“ betreut,
machen sich die Kinder mit sämtlichen Stadien der Geschirrherstellung vertraut, vom rohen Ton bis zum fertigen, verwendbaren Produkt. Es
entstehen Teller und Schalen, die nach antikem Vorbild auch mit Medaillons oder Stempeln versehen werden können. Die Arbeiten werden anschließend in der Schule gebrannt und den SchülerInnen übergeben. Neben dem handwerklichen Tun wird auch eine Arbeitsmappe erstellt, die die SchülerInnen dazu anregen soll, sich weiterhin mit der antiken Kultur zu beschäftigen.

Mitwirkende:
Alle Klassen der ASO Schwechat und I-Klassen der VS I, Schwechat
 
 
Mehr Projekte
Auswahl neu laden
  • Heavy Metal
    Lade Daten...
  • Tauschgeschäft
    Lade Daten...
  • Perpetuum Mobile | Airwaves
    Lade Daten...
  • Das Solarbild
    Lade Daten...
  • Fishtopia
    Lade Daten...
  • Vom Kommen und Bleiben
    Lade Daten...
 
 
Kultur NiederösterreichBundesministerium für Unterricht, Kunst und KulturRaiffeisen. Meine BankDie Niederösterreichische Versicherung