Das Spiel zur Zeit der Römer

Das Spiel zur Zeit der Römer

Workshop zur Herstellung antiker Spiele

Ein Projekt von: Bertha von Suttner Schule
Projektleitung: Dr. Irmgard Bernhard
Kinder begreifen Kultur durch historische Werkstoffe

„Erobern – Entdecken – Erleben“, das Thema der Landesausstellung 2011, steht im Mittelpunkt verschiedener Projekte der Bertha von Suttner Schule - SPZ Schwechat. Die Workshops werden von zuvor eingeschulten Lehrerinnen der Schule betreut und sollen den SchülerInnen einen spielerischen Zugang zu alten Kulturen eröffnen.
Im Workshop „Das Spiel zur Zeit der Römer“ erwerben die Kinder neue Fertigkeiten mit neuen Materialien; zum Beispiel stellen sie ein Mühlespiel her, ein Brettspiel, das bereits den alten Römern bekannt war. Die Spielsteine werden aus Ton gefertigt, das Spielfeld selbst aus Ytong- oder Wachsplatten geritzt. Außerdem gibt es die Möglichkeit, ein römisches Mosaik aus Fliesenstücken auf Holzplatten zu legen.

Im Umgang mit dem Material und durch die Arbeit mit ihren Händen lernen die SchülerInnen eine antike Kultur näher kennen, die für unsere Region bis heute von großer Bedeutung ist. Der Workshop wird auch für die Integrationsklassen der VS I Schwechat angeboten. Die Kooperation mit der Volksschule soll schulübergreifende Freund-schaften durch das gemeinsame Arbeiten fördern. Für die SchülerInnen erstellen wir eine Arbeitsmappe zum Thema „Das alte Rom“, für die Gast-Lehrerinnen wird dieses Arbeitsmaterial zur
Weiterverwendung zusätzlich auf CD gebrannt. Bei Schönwetter findet die Aktion im Schulgarten statt, bei schlechten Wetterbedingungen
wird der Workshop in den Turnsaal der Schule verlegt. Sämtliches Material stellt die Bertha von Suttner Schule zur Verfügung.
 
 
Mehr Projekte
Auswahl neu laden
  • Zeitloses Utopia
    Lade Daten...
  • "R.U.R." oder "Rossum`s Universal Robots"
    Lade Daten...
  • KUNST-STATION
    Lade Daten...
  • Farbtöne freier Industrie
    Lade Daten...
  • Handwerk-Kunst-Schule
    Lade Daten...
  • Humant
    Lade Daten...
 
 
Kultur NiederösterreichBundesministerium für Unterricht, Kunst und KulturRaiffeisen. Meine BankDie Niederösterreichische Versicherung